Archiv des Autors: vermisch

Lustiges aus der Sauna

Sauna Witz

Der Papst geht zum ersten mal mit seiner Kurie in die Sauna. Er ist ganz begeistert. Nach dem Schwitzen wendet er sich einem seiner Kardinäle zu: „Das ist ja so entspannend hier. Diese Sauna gefällt mir, das sollten wir öfter machen. Lasst uns morgen wieder in die Sauna gehen.“

Der Kardinal wird hochrot: „Das geht nicht, heiliger Vater!“

„Warum denn nicht?“

„Morgen ist hier gemischte Sauna.“

„Ach die paar Protestanten stören mich nicht.“

Sauna Witz

Stürmt plötzlich eine Frau völlig aufgelöst aus der Sauna und sagt zu der Aufsicht, sie sei unsittlich berührt worden. Der Aufseher bemüht sich, die Frau zu trösten und zu beruhigen, da stürmt schon eine weiter Frau hinaus und behauptet ebenfalls, sie sei unsittlich berührt worden. Der Mann ist noch damit beschäftigt, die beiden weinenden Frauen zu trösten, als noch eine dritte hinausrennt und ebenfalls schluchzend verkündet, sie sei unsittlich berührt worden.

Daraufhin entschließt sich der Aufseher, nun doch nachzusehen, was dort drinnen los ist. Er kann jedoch zunächst nichts ungewöhnliches feststellen. Aber plötzlich sieht er einen Mann, der auf dem Boden herumkriecht.

„Was machen Sie denn da?“ spricht er diesen an.

Der Mann antwortet: „Ich habe meine Brille und mein Toupet verloren, die Brille kann ich einfach nicht finden, aber das Toupet hatte ich schon dreimal in der Hand!“


Aufguss – Anleitung, Tipps & Tricks

„Gluthauch“ heißt man den Aufguss in Finnland. Für die meisten Gäste ist er unverzichtbar. Auch ohne Aufguss entfaltet das Saunabad seine Wirkung. Dennoch mag kaum jemand auf den „Gluthauch“ als beschließenden Höhepunkt verzichten. Dabei beruht er auf einem Missverständnis: Durch den Aufguss wird nicht das Schwitzen angekurbelt, wie viele meinen. Die Wasserströme, die nach dem Guss über den Körper fließen, bestehen nur aus Kondenswasser, das schnell wieder verdunstet.


Ätherische Öle im Aufgusswasser können zum Entspannen und Wohlfühlen beitragen. Beim Aufguss wird kaltes Wasser oder Kristalleis, getränkt mit ätherischen Ölen, auf die heißen Steine des Ofens gegeben. Der dadurch entstehende Dampf wird vom Aufgussmeister mit einem Wedelutensil, meist ein Handtuch, im Raum verteilt. Auch die Kunst des Aufgusses hat sich in der Neuzeit revolutioniert. Kombiniert mit Musik, Kostümen, oft auch zu einem bestimmten Thema, mit variierenden Aufgusstechniken gibt es mittlerweile eine unendlich scheinende Palette von klassischen, meditativen, mystischen bis hin zu Event-Aufgüssen. Der Aufguss ist der kulturelle Höhepunkt eines Saunabesuchs.

Sauna – Was ist zu beachten ?

Sport ist gesund und empfehlenswert. Aber nicht in der Saunakammer. Machen Sie Ihren Saunagang nach dem Sport. Sport und Saunabaden zu kombinieren funktioniert nicht und ist auch nicht gesund. So habe ich jemanden in der Saunakammer Liegestütze machen sehen. Mit hochrotem Kopf auf der mittleren Bank. Daraufhin angesprochen meinte er: Es tut mir gut und ich fühle mich wohl dabei, was soll es mir also schaden. Jeder soll tun, was er für richtig hält, das ist schon klar, aber diese Art von Sport kann meiner Meinung nach dem Körper nicht gut tun, die Belastung ist zu hoch.

Sauna mit vollem Magen

Gehen Sie nicht mit vollem Magen in die Sauna. Wenn Sie viel gegessen haben, ist Ihr Körper mit der Verdauung beschäftigt und der Saunagang strengt Sie zu sehr an. Warten Sie zumindest 2 Stunden bevor Sie in die Sauna gehen. Aber auch mit knurrendem Magen ist es nicht empfehlenswert in die Sauna zu gehen. Nehmen Sie wie immer den goldenen Mittelweg. Essen Sie vor der Sauna eine leichte Mahlzeit und Ihr Körper wird es Ihnen danken.

Hygiene in der Sauna

Hygiene in der Sauna ist das oberste Gebot. Was muss auf welche Art und Weise gereinigt oder desinfiziert werden und wie oft?

Hygiene in der Sauna ist uns selbstverständlich und auch extrem wichtig. Zunächst gibt es auch einen gesundheitlichen Hintergrund für die richtige Hygiene in der Sauna. Wir wollen Pilzerkrankungen, Pilzübertragungen, bzw. allgemeine Verschmutzungen vermeiden. Dazu sind gewisse Reinigungsarbeiten und Desinfektionsarbeiten in regelmäßige Abständen durchzuführen. Wie oft, hängt von der Häufigkeit der Nutzung der Sauna ab. Wenn die Saunakabine nur einmal pro Woche genutzt wird, ist eine täglich Reinigun nicht sinnvoll, das leuchtet sicher ein. Die häufigste Reinigung benötigt sicher der Boden der Sauna. Hier sollten Sie nach jedem Saunatag eine Reinigung bzw. Desinfektion durchführen. Wenn es sich um einen Fliesenboden handelt, reicht wischen mit einer Reiniungs- bzw. Desinfektionslösung. Die Badesandalen sollten auch von Zeit zu Zeit mit einer Desinfektionslösung behandelt werden, dann werden Pilze oder Keime gar nicht verschleppt und verteilt.


Die Bänke und Sitz- bzw. Liegeroste sind alle paar Wochen bei normalem Heimgebrauch zu scheuern, bzw. mit Desinfektionsspray zu behandeln. Hartnäckige Flecken oder Verunreinigungen können mit feinem Schleifpapier entfernt werden. Die Wände der Saunakabine sind alle paar Wochen mit einem feinen Tusch vom Staub zu befreien. Auch hier kann bei hartnäckigen Flecken Schleifpapier verwendet werden. Fußboden matten soweit vorhanden sollten nach jedem Saunatag gereinigt, abgespült, bzw. desinfiziert weden. Je mehr Sie darauf achten, dass in der Saunakammer große Handtücher verwendet werden, desto weniger Verunreinigungen werden Sie feststellen. Das die Handtücher nach Gebrauch gewaschen werden, versteht sich aber von selbst.

Die Top 3 Saunen

Die Wärmekabine bringt vielen Leuten die Entspannung, die täglich benötigt wird. Eine regelmäßige Nutzung kann die Muskeln lockern, Erkältungen vorbeugen, die Durchblutung fördern, die Gelenke entlasten und nicht zuletzt das Wohlbefinden steigern.

Testergebnis – Die besten Infrarotsaunas im Test!

Platz 1. Infrarotkabine / Wärmekabine / Sauna – ECK ! für 4 Personen

71XLGjhuitL._SL1116_

button-hier-informieren

Platz 2. Infrarotkabine / Wärmekabine / Sauna – ECK ! für 2 Personen

51Hcv+2bVRL

button-hier-informieren

Platz 3. Infrarotkabine Oslo Keramikstrahler & Hemlockholz 

41pmflAfBeL

button-hier-informieren