Wissenswertes über Infrarotkabinen

infrarotsauna-frauWärme tut nicht nur unserem Körper gut, sondern auch unserem Geist. Durch die Wärme fühlen wir uns einfach viel wohler und selbst diverse Beschwerden werden durch sie gelindert. Die sanfte und wirkungsvolle Infrarotstrahlung kann dabei sowohl bei akuten Beschwerden helfen als auch präventiv gegen die verschiedensten Krankheiten eingesetzt werden.

 

Gesundheitliche Wirkung bei Beschwerden:

  • verbessert das Hautbild (z.B. bei Akne oder Neurodermitis)
  • lindert HNO-Beschwerden (z.B. bei Erkältung, Asthma, Bronchitis)
  • lindert Verspannungen (z.B. Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, Ischias)
  • lindert chronische Schmerzen (z.B. Rheuma, Arthritis)
  • baut Stress ab/dient zur Entspannung

Präventive Wirkung einer Infrarot Sauna:

  • stärkt das Immunsystem
  • stärkt das Kreislaufsystem
  • aktiviert den Stoffwechsel
  • fördert die Ausschüttung von Endorphine (Glückshormone)
  • beugt die Entstehung von Stress vor

Im Prinzip darf jeder gesunde Mensch die Infrarotkabine benutzen. Hier gibt es nicht einmal eine Altersbegrenzung, sodass also selbst Kinder die Infrarotkabine besuchen dürfen. Dann sollten Sie aber ab und zu die Stirn Ihres Kindes anfassen und fühlen, wie warm diese ist. Sie sollte zwar intensiv warm sein, aber nicht heiß.

Menschen mit einer akuten Entzündung oder mit sehr hohem Blutdruck ist von einem Besuch in der Infrarotkabine abzuraten. Fragen Sie lieber bei Ihrem Arzt nach, ob Sie in die Infrarotkabine besuchen dürfen.


Die Infrarotkabine können Sie so oft besuchen wie und wann Sie möchten. Im Winter können Sie ruhig drei mal die Woche in die Infrarotkabine gehen, alleine schon damit Ihr Körper die wichtigen Endorphine (Glückshormone) und somit Vitamin-D bildet, das ihm im Winter durch die wenige Sonne enorm fehlt. Und natürlich, um das Immunsystem zu stärken und für körperliche und psychische Entspannung zu sorgen. Was die Dauer angeht, so erzielen Sie die besten Ergebnisse, wenn Sie die Infrarotkabine 20 Minuten besuchen.